Beschützer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beschützer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Beschützer die Beschützer
Genitiv des Beschützers der Beschützer
Dativ dem Beschützer den Beschützern
Akkusativ den Beschützer die Beschützer

Worttrennung:

Be·schüt·zer, Plural: Be·schüt·zer

Aussprache:

IPA: [bəˈʃʏt͡sɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Beschützer (Info)
Reime: -ʏt͡sɐ

Bedeutungen:

[1] eine Person, die eine andere Person oder eine Sache in Schutz nimmt
[2] eine Person, die eine andere Person unter ihre Fittiche nimmt und unterstützt
[3] eine Person, die für eine andere Person der Zuhälter ist

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs beschützen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Sinnverwandte Wörter:

[1] Protektor, Schutzengel, Verteidiger
[2] Mäzen
[3] Lude, Zuhälter

Gegenwörter:

[1] Angreifer, Opfer
[2] Günstling, Protegé
[3] Prostituierter, Prostituierte

Weibliche Wortformen:

Beschützerin

Beispiele:

[1] Der Beschützer stellte sich dem Angreifer entgegen.
[1] „Zur Rolle des ältesten Sohnes gehört es nun, Beschützer der Mutter zu sein.“[1]
[2] Ihr Beschützer half ihr dann auch bei der Ausgabe ihres ersten Gedichtbandes.
[3] Vorsicht, da drüben in der Corvette sitzt Mandys Beschützer!

Wortbildungen:

Beschützergarant, Beschützerinstinkt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beschützer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeschützer
[1] The Free Dictionary „Beschützer
[1–3] Duden online „Beschützer

Quellen:

  1. Helmut Göbel: Elias Canetti. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-499-50585-1, Seite 23.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: beschürzte