Bass

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bass (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bass

die Bässe

Genitiv des Basses

der Bässe

Dativ dem Bass
dem Basse

den Bässen

Akkusativ den Bass

die Bässe

[4] Busetto-Bass

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Baß

Worttrennung:

Bass, Plural: Bäs·se

Aussprache:

IPA: [bas]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bass (Info)
Reime: -as

Bedeutungen:

[1] tiefe Singstimme bei Männern
[2] Sänger mit Bass[1]
[3] tiefste Stimme des musikalischen Gefüges
[4] Musikinstrument
[a] größtes und tiefstes Streichinstrument
[b] tief klingende, viersaitige Gitarre
[c] tiefe Trommel
[5] der Frequenzbereich zwischen 0 und 80 (100) Hz
[6] Lautsprecher für tieffrequente Schallwellen

Herkunft:

[1–4] im 15. Jahrhundert aus italienisch basso → itniedrig‘ entlehnt, dieses stammt von lateinisch bassus → la „niedrig“[1][2]

Synonyme:

[1] Bassstimme
[2] Bassist
[3] Basslinie
[4a] Kontrabass, Bassgeige
[4b] Bassgitarre, E-Bass
[4c] Große Trommel, Bassdrum
[6] Subwoofer

Oberbegriffe:

[4] Bassinstrument

Unterbegriffe:

[4] Basstuba, Bassposaune, Bassflöte

Beispiele:

[1]
[5] „Sie wusste genau, dass moderne Musik ohne Bässe nicht möglich war.“[3]

Wortbildungen:

[*] Bassbariton, Bassbuffo, Bassetthorn, Bassist, Basslage, Basso continuo, Basso ostinato, Basspartie, Basssaite, Basssänger, Bassstimme


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 4-6] Wikipedia-Artikel „Bass
[1, 2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bass
[*] canoo.net „Bass
[1, *, 5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBass
[1-4] The Free Dictionary „Bass
[1-4] Duden online „Bass

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Baß“, Seite 94.
  2. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Bass“.
  3. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 22.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Baas, Pass