Asthenie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Asthenie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Asthenie

die Asthenien

Genitiv der Asthenie

der Asthenien

Dativ der Asthenie

den Asthenien

Akkusativ die Asthenie

die Asthenien

Worttrennung:

As·the·nie, Plural: As·the·ni·en

Aussprache:

IPA: [asteˈniː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Medizin: körperliche Schwäche

Abkürzungen:

[1] R53 (ICD-10: Code für die Diagnose "Unwohlsein und Ermüdung")[1]

Herkunft:

Entlehnung aus dem Altgriechischen vom Substantiv ἀσθένεια (astheneia) → grcSchwäche“, einer Ableitung zum Adjektiv ἀσθενής (asthenēs) → grckraftlos, schwach[2]

Synonyme:

[1] Entkräftung, Erschöpfung, Kraftlosigkeit, Schwäche

Oberbegriffe:

[1] Symptom

Unterbegriffe:

[1] Legasthenie, Myasthenie, Myelasthenie, Neurasthenie, Psychasthenie

Beispiele:

[1] „Asthenie ist nicht selten ein Begleitsymptom vieler psychischer Erkrankungen, kann aber auch im Zusammenhang mit einer Medikamenteneinnahme auftreten.“[3]

Wortbildungen:

Adjektiv: asthenisch
Substantive: Asthenopie, Asthenosphäre, Fonastenie, Legasthenie, Logasthenie, Myasthenie, Myelasthenie, Neurasthenie, Psychastenie, Thrombastenie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Asthenie
[1] canoonet „Asthenie
[1] The Free Dictionary „Asthenie
[1] Duden online „Asthenie

Quellen:

  1. ICD-10-GM Version 2015. DMDI, abgerufen am 30. September 2017.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 151, Eintrag „Asthenie“.
  3. Gesundheitslexikon: Asthenie