Anlauf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anlauf (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutungen ergänzen vgl. Referenzen

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Anlauf

die Anläufe

Genitiv des Anlaufs
des Anlaufes

der Anläufe

Dativ dem Anlauf

den Anläufen

Akkusativ den Anlauf

die Anläufe

Worttrennung:

An·lauf, Plural: An·läu·fe

Aussprache:

IPA: [ˈanˌlaʊ̯f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anlauf (Info)

Bedeutungen:

[1] das Laufen vor einem Sprung oder Stoß, um Schwung zu holen
[2] übertragen: Versuch
[3] Architektur: „Verbindungsglied zwischen einer waagerechten Platte und einer Wand in der Architektur“[1]
[4] Schifffahrt: das Anfahren eines Hafens
[5] Technik: „das langsame Steigern der Betriebsgeschwindigkeit einer Maschine“[2]

Herkunft:

Konversion (= Substantivierung) des Verbstamms von anlaufen

Synonyme:

[2] Versuch

Gegenwörter:

[1] Auslauf

Oberbegriffe:

[1] Bewegung

Unterbegriffe:

[4] Erstanlauf
[5] Sanftanlauf

Beispiele:

[1] Wenn du ein bisschen mehr Anlauf nimmst, kannst du weiter springen.
[2] Er hat es sofort beim ersten Anlauf geschafft.
[2] „Nachdem in mehreren Anläufen die zweifelsfrei höchste Stelle des Kibo ermittelt werden konnte, kommt es am 6. Oktober 1889 endlich und ohne weitere Umstände zur Erstbesteigung der höchsten Erhebung des Kilimandscharo-Massivs durch Meyer und Putscheller.“[3]
[3]
[4] „Neben den reinen Liegeplatzgebühren addieren sich andere Gebühren und Dienstleistungen für einen Anlauf zu einer Gesamtkalkulation.“[4]
[4] „Anlässlich des 100. Anlaufs eines MSC-Kreuzfahrtschiffes in Hamburg, kam der Chef selbst nach Hamburg.“[5]
[4] „Nach dem ersten Anlauf stach das 293 Meter lange und für 3223 Passagiere sowie 1000 Besatzungsmitglieder ausgelegte Schiff abends zur zwölftägigen Ostsee- und Baltikumreise in See.“[6]
[5] „Wollte man den laufenden Motor mit dem beim Anlauf benutzten Sättigungsgrad dauernd arbeiten lassen, so verbrauchte die Erregung unverhältnismäßig viel Energie […].“[7]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3, 5] Wikipedia-Artikel „Anlauf
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anlauf
[*] canoo.net „Anlauf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnlauf
[1, 2] The Free Dictionary „Anlauf
[1] Duden online „Anlauf
[1] wissen.de – Wörterbuch „Anlauf
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Anlauf
[3] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Anlauf“ (Wörterbuchnetz), „Anlauf“ (Zeno.org).
[3] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (5. Auflage 1911) „Anlauf

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Anlauf“ (Stabilversion)
  2. Wikipedia-Artikel „Anlauf“ (Stabilversion)
  3. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 91.
  4. Frank Behling: Es wird eng am Kai. In: sueddeutsche.de. 22. Februar 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 11. August 2018).
  5. Vorlage:Per-Morgenpost Online
  6. Maria Pistor: Warnemünde begrüßt Neuling. In: NNN. 15. Mai 2017, abgerufen am 11. August 2018.
  7. G. Roessler: Elektromotoren für Gleichstrom. zweite verbesserte Auflage. Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1902, ISBN 978-3-662-36758-2, Seite 81 (Nachdruck, zitiert nach Google Books)