Auslauf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auslauf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Auslauf die Ausläufe
Genitiv des Auslaufes
des Auslaufs
der Ausläufe
Dativ dem Auslauf den Ausläufen
Akkusativ den Auslauf die Ausläufe

Worttrennung:

Aus·lauf, Plural: Aus·läu·fe

Aussprache:

IPA: [aʊ̯slaʊ̯f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Auslauf (Info)

Bedeutungen:

[1] Bewegungsfreiheit für jemanden oder etwas
[2] Technik: Ausfluss für etwas
[3] Sport: Strecke oder Zone, in der Abbremsen ermöglicht wird
[4] Zeitpunkt oder Bereich, an dem etwas endet

Abkürzungen:

[1] Ausl.

Synonyme:

[1] Bewegungsraum, Freilauf
[2] Ausfluss, Ablauf
[4] Ende

Gegenwörter:

[2] Einlauf

Unterbegriffe:

[2] Auslauföffnung
[3] Auslaufzone

Beispiele:

[1] Der Hase benötigt einen größeren Auslauf.
[2] Am Ende des Rohres befindet sich der Auslauf.
[3] Nach der Ziellinie betritt der Sportler den Auslauf.
[4] Am Auslauf des Waldes befinden sich große Weideflächen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2–4] Wikipedia-Artikel „Auslauf
[2, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Auslauf
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Auslauf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAuslauf
[1, 2] The Free Dictionary „Auslauf

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Auflauf