лев

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

лев (Russisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ лев львы́
Genitiv льва́ льво́в
Dativ льву́ льва́м
Akkusativ льва́ льво́в
Instrumental льво́м льва́ми
Präpositiv льве́ льва́х

Worttrennung:

лев, Plural: ль·вы́

Umschrift:

DIN 1460: lev

Aussprache:

IPA: [lʲef]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild лев (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie:
[1a] Löwe (Art der Katzen)
[1b] männlicher Vertreter der Art Löwe
[2] bildliche oder skulpturale Darstellung eines Löwen
[3] Heraldik: Wappentier in Gestalt eines Löwen
[4] poetisch, scherzhaft:
[4a] Mensch, dem Kraft, Stärke und Mut sowie ein besonders anmutiges und würdevolles Auftreten zugeschrieben werden
[4b] (häufig in der Verbindung светский лев): prahlender, sich in Gesellschaft überlegen fühlender Mensch

Herkunft:

seit dem 11. Jahrhundert bezeugt[1]; Erbwort aus der altkirchenslawischen Form львъ → cu; diese wurde aus lateinisch leo → la entlehnt, welches seinerseits eine Entlehnung aus altgriechisch λέων (léōn) → grc ist; dieses könnte aus den semitischen Sprachen übernommen worden sein (vergleiche assyrisch labbu, hebräisch לְבִיאִים (viʾīm) → he Pl.).[2]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Russischer Wikipedia-Artikel „лев
[1] PONS Russisch-Deutsch, Stichwort: „лев
[1] Langenscheidt Russisch-Deutsch, Stichwort: „лев
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalлев
[1] The Free Dictionary „лев
[1] грамота.ру online: „лев
[1] dict.cc Russisch-Deutsch, Stichwort: „лев
[1] LEO Russisch-Deutsch, Stichwort: „лев
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. http://wordhist.narod.ru/lev.html
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 583