überschreiten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

überschreiten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich überschreite
du überschreitest
er, sie, es überschreitet
Präteritum ich überschritt
Konjunktiv II ich überschritte
Imperativ Singular überschreite!
Plural überschreitet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
überschritten haben
Alle weiteren Formen: Flexion:überschreiten

Worttrennung:

über·schrei·ten, Präteritum: über·schritt, Partizip II: über·schrit·ten

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐˈʃʁaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯tn̩

Bedeutungen:

[1] über etwas hinweggehen, etwas überqueren, etwas passieren
[2] sich über etwas hinwegsetzen, ein Verbot brechen
[3] einen Grenzwert übersteigen

Herkunft:

mittelhochdeutsch überschrîten → gmh.[1][2][3]

Synonyme:

[1] durchqueren, hinüberwechseln, passieren, überqueren
[2] hinwegsetzen, missachten, übertreten, zuwiderhandeln

Beispiele:

[1] Morgen werden wir die Landesgrenze überschreiten und in das Feindesland einmarschieren.
[1] Überschreiten der Gleise verboten.
[2] Wenn Sie volltrunken ein Fahrzeug führen, überschreiten Sie das Gesetz und zudem gefährden Sie Ihr Leben und das Anderer.
[3] Der Grenzwert der Feinstaubbelastung wurde innerorts mehrfach überschritten.

Redewendungen:

den Rubikon überschreiten

Wortbildungen:

Adjektive: überschreitend, unüberschreitbar
Substantive: Überschreiten, Überschreitung (→ Zeitüberschreitung)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] canoo.net „überschreiten
[1–3] The Free Dictionary „überschreiten
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „überschreiten
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überschreiten
[1, 2] Duden online „überschreiten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonüberschreiten

Quellen:

  1. Lexer: Mittelhochdeutsches Handwörterbuch „über-schrîten
  2. Benecke/Müller/Zarncke: Mittelhochdeutsches Wörterbuch „FU00343
  3. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „überschreiten