übergießen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

übergießen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gieße über
du gießt über
er, sie, es gießt über
Präteritum ich goss über
Konjunktiv II ich gösse über
Imperativ Singular gieß über!
gieße über!
Plural gießt über!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übergegossen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:übergießen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: übergiessen

Worttrennung:

über·gie·ßen, Präteritum: goss über, Partizip II: über·ge·gos·sen

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌɡiːsn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild übergießen (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas über etwas/jemanden/sich ausschütten
[2] (versehentlich) verschütten
[3] selten: umgießen

Synonyme:

[2] verschütten
[3] umgießen

Sinnverwandte Wörter:

[1] begießen, sprengen, besprengen, überschütten

Oberbegriffe:

[1] gießen

Unterbegriffe:

[1] blanchieren, flambieren

Beispiele:

[1] Er goss Wasser über die heißen Steine.
[1] … Büchner goss aus dem Exil Gift und Galle über alle Autoritäten – vor allem im „Woyzeck“ –, …[1]
[1] Der Leutnant habe "einen Kanister Benzin von dem Burschen platziert". "Er goss Wasser über ihn und zündete dann ein Streichholz an."[2]
[2] Sie goss die Suppe über den Tellerrand.
[3] Der Koch goss die Milch vom Messbecher in den Topf über.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „übergießen
[1–3] Duden online „übergießen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „übergießen
[1] canoonet „übergießen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalübergießen
[2] Gerhard Wahrig (Herausgeber): Das grosse deutsche Wörterbuch. Verlag für Wissen und Bildung, Rheda 1966, Spalte 3656, DNB 458565229, Eintrag „übergießen“

Quellen:

  1. Jürgen Langenbach: Bringt Joseph Aloisius Ratzinger die „Titanic“ zum Sinken? In: DiePresse.com. 11. Juli 2012, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 18. Juli 2014).
  2. Ex-Soldat: "Haben im Irak routinemäßig gefoltert". In: DiePresse.com. 16. November 2009, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 18. Juli 2014).

Verb, untrennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich übergieße
du übergießt
er, sie, es übergießt
Präteritum ich übergoss
Konjunktiv II ich übergösse
Imperativ Singular übergieß!
übergieße!
Plural übergießt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übergossen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:übergießen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: übergiessen

Worttrennung:

über·gie·ßen, Präteritum: über·goss, Partizip II: über·gos·sen

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐˈɡiːsn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild übergießen (Info)
Reime: -iːsn̩

Bedeutungen:

[1] über eine Person, sich selber oder eine Sache eine Flüssigkeit gießen

Sinnverwandte Wörter:

[1] begießen, sprengen, besprengen, überschütten

Oberbegriffe:

[1] gießen

Beispiele:

[1] Er übergoss die heißen Steine mit Wasser.
[1] In dem neu entdeckten und frisch aufgebrochenen Grab, das glücklicherweise seit Jahrtausenden unberührt geblieben war, hatte sich eine dicke Schicht von Staub gebildet und von oben sickerten Ströme feinsten Sandes nach, übergossen alles mit einer zunehmenden Schicht hustenreizender Partikel.
[1] Der Braten wurde in regelmäßigen Abständen mit der Soße und einigen geheimen Zutaten übergossen. Er duftete unwiderstehlich.
[1] In dieser Kneippkur musste er sich mehrmals täglich, nach seinem Geschmack zu oft, mit kältestem Wasser übergießen lassen.
[1] Der tibetische Mönch überschüttete sich mit Benzin und verbrannte sich vor der chinesischen Botschaft.
[1] Ich übergösse ihn am liebsten mit heißem Spott und den schlimmsten Flüchen, wenn ich ihn jemals wiedersehen würde.

Redewendungen:

wie mit kaltem Wasser übergossen — plötzlich ernüchtert, enttäuscht
wie mit Blut übergossen[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „übergießen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „übergießen
[1] canoonet „übergießen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalübergießen
[1] The Free Dictionary „übergießen

Quellen:

  1. Gerhard Wahrig (Herausgeber): Das grosse deutsche Wörterbuch. Verlag für Wissen und Bildung, Rheda 1966, Spalte 3656, DNB 458565229, Eintrag „übergießen“

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: überfließen, überschießen