ås

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ås (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, u[Bearbeiten]

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) ås åsen åsar åsarna
Genitiv ås åsens åsar åsarnas

Worttrennung:
ås, Plural: ås·ar

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Os bzw. Ås, nicht allzu hohe, langgestreckte Erhebung in der Landschaft, oftmals ohne steile Hänge; Bergrücken

Herkunft:
geht auf das gotische ams Schulter zurück[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] bergsrygg, bergskam, höjd, kam, krön, kulle

Oberbegriffe:
[1] upphöjning

Unterbegriffe:
[1] rullstensås

Beispiele:
[1] El-ledningen löper här tvärs över åsen.
Die Stromtrasse führt hier quer über den Bergrücken.

Wortbildungen:
åsrygg

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Ås (olika betydelser)
[1] Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7
[*] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (ås), Seite 1109
[1] Lexin „ås
[1] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „ås

Quellen:

  1. Elof Hellquist: Svensk etymologisk ordbok. 1. Auflage. C. W. K. Gleerups förlag, Berlingska boktryckeriet, Lund 1922 (digitalisiert) „ås“, Seite 1201

Substantiv, u[Bearbeiten]

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) ås åsen åsar åsarna
Genitiv ås åsens åsar åsarnas

Worttrennung:
ås, Plural: åsar

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] meist in Zusammensetzungen: oberster, längs verlaufender, Balken eines Daches; Dachfirst

Herkunft:
geht auf das lateinische asser → la Balken[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] taknock, takås

Beispiele:
[1] Dubbla åsar ger ett starkt tak som klarar stora snötyngder.
Doppelte Firste ergeben ein starkes Dach, das große Schneegewichte aushält.

Wortbildungen:
ryggåsstuga

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Ås (olika betydelser)
[1] Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7
[*] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (ås), Seite 1109

Quellen:

  1. Elof Hellquist: Svensk etymologisk ordbok. 1. Auflage. C. W. K. Gleerups förlag, Berlingska boktryckeriet, Lund 1922 (digitalisiert) „ås“, Seite 1201

Ähnliche Wörter (Schwedisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: os
Anagramme: