proben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

proben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich probe
du probst
er, sie, es probt
Präteritum ich probte
Konjunktiv II ich probte
Imperativ Singular prob(e)!
Plural probt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geprobt haben
Alle weiteren Formen: Regelmäßige Konjugation

Worttrennung:

pro·ben, Präteritum: prob·te, Partizip II: ge·probt

Aussprache:

IPA: [ˈpʀoːbm̩], [ˈpʀoːbn̩], Präteritum: [ˈpʀoːptə], Partizip II: [ɡəˈpʀoːpt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -oːbn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv: für eine Darbietung üben
[2] transitiv; etwas proben: etwas [Bestimmtes] für eine spätere Aufführung oder Darbietung einüben

Herkunft:

über mittelhochdeutsch prōben zu lateinsch probare → la „(er)proben“, dies zu probus → la „gut, tüchtig“[1]

Synonyme:

[2] einstudieren, probieren

Beispiele:

[1] Die Theatergruppe hat den ganzen Tag geprobt.
[1] Die Theatergruppe probte die letzte Szene mehrere Male.

Redewendungen:

den Aufstand proben (= aufbegehren)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Sänger/Schauspieler probt; für etwas proben
[2] eine Arie/Aufführung/Performance/Szene proben; ein Stück/Theaterstück proben

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „proben
[1] canoo.net „proben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonproben

Quellen:

  1. Vergleiche Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „proben“ sowie Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Zehn Bände auf CD-ROM. CD-ROM-Ausgabe der 3. Auflage. Bibliographisches Institut und Brockhaus, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X, DNB 975626558, Eintrag „proben“.

Ähnliche Wörter:

beproben, erproben, Propst