machtlos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

machtlos (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
machtlos machtloser am machtlosesten
Alle weiteren Formen: machtlos (Deklination)

Worttrennung:

macht·los, Komparativ: macht·lo·ser, Superlativ: macht·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ˈmaχtloːs], Komparativ: [ˈmaχtloːzɐ], Superlativ: [ˈmaχtloːzəstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] ohne Fähigkeit/Möglichkeit, in bestimmte Entwicklungen steuernd einzugreifen

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Macht mit dem Derivatem (Suffix) -los

Synonyme:

[1] einflusslos, ohnmächtig, schwach

Gegenwörter:

[1] mächtig

Beispiele:

[1] Wenn einem die Hände gebunden sind, ist man machtlos.

Redewendungen:

[1] machtlos vis-à-vis stehen: nichts ändern, nicht eingreifen können

Wortbildungen:

Machtlosigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[?] Günther Drosdowski, Werner Scholze-Stubenrecht et al.: Duden, Redewendungen und sprichwörtliche Redensarten. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 1. Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1992, ISBN 3-411-04111-0, Seite 470, Stichwort „Macht“
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „machtlos
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „machtlos
[1] canoo.net „machtlos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmachtlos
[1] The Free Dictionary „machtlos

Ähnliche Wörter:

achtlos