läuten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

läuten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich läute
du läutest
er, sie, es läutet
Präteritum ich läutete
Konjunktiv II ich läutete
Imperativ Singular läute
Plural läutet
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geläutet haben
Alle weiteren Formen: läuten (Konjugation)

Worttrennung:

läu·ten, Präteritum: läu·te·te, Partizip II: ge·läu·tet

Aussprache:

IPA: [ˈlɔɪ̯tn̩], Präteritum: [ˈlɔɪ̯tətə], Partizip II: [ɡəˈlɔɪ̯tət]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild läuten (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɔɪ̯tn̩

Bedeutungen:

[1] Geräusche durch das Bewegen einer Glocke hervorrufen

Herkunft:

mittelhochdeutsch liuten, althochdeutsch (h)lūten, liuten, von westgermanisch *hlūd-ija- „laut machen, lärmen“, im 20. Jahrhundert auf die heutige Bedeutung eingeschränkt[1]

Synonyme:

[1] bimmeln

Beispiele:

[1] Bei uns im Dorf werden die Glocken jeden Sonntag zum Gottesdienst geläutet.

Wortbildungen:

[1] Geläut

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „läuten
[1] canoo.net „läuten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonläuten
[1] The Free Dictionary „läuten

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „läuten“, Seite 562.

Ähnliche Wörter:

läutern