bies

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bies (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ bies biesy
Genitiv biesa biesów
Dativ biesowi biesom
Akkusativ biesa biesy
Instrumental biesem biesami
Lokativ biesie biesach
Vokativ biesie biesy

Worttrennung:

bies, Plural: bie·sy

Aussprache:

IPA: [bʲɛs], Plural: [ˈbʲɛsɨ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛs

Bedeutungen:

[1] slawische Mythologie: böser Geist, Teufel, Unhold, Dämon

Herkunft:

seit dem Beginn des 16. Jahrhunderts bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *běsъ, das sich seinerseits über *bědsъ auf das indogermanische *bʰoi̯d-so- ‚der, der entsetzt / Schrecken hervorruft‘ zurückführen lässt; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch tschechisch běs → cs, russisch бес (bes) → ru, ukrainisch біс (bis) → uk, slowenisch bes → sl und serbokroatisch бијес (bijes→ sh sowie ferner mit litauisch baisas → lt; vergleiche auch mit litauisch baisus → lt und lateinisch foedus → la; im Polnischen wäre die Form bias zu erwarten; die Form bies ist wahrscheinlich unter dem Einfluss des Ruthenischen verbreitet worden[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] czart, diabeł, szatan

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] biesić się

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „bies
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „bies
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „bies
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „bies

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „бес
  2. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 28.

Ähnliche Wörter:

pies, biec