abies

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

abies (Englisch)[Bearbeiten]

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

, Plural:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Grammatische Merkmale:

  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs aby
abies ist eine flektierte Form von aby.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag aby.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.


abiēs (Lateinisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ abiēs abietēs
Genitiv abietis abietum
Dativ abietī abietibus
Akkusativ abietem abietēs
Vokativ abiēs abietēs
Ablativ abiete abietibus

Worttrennung:

, Plural:

Bedeutungen:

[1] Botanik: Tanne, Rottanne, Silbertanne, Weißtanne, Edeltanne
[2] das Holz von [1]: Tannenholz
[3] metonymisch: etwas aus [2]:
[3a] Schifffahrt: Schiff
[3b] Militär: Speer
[3c] als Schreibmaterial: Schreibtafel, Schreibtäfelchen

Synonyme:

[3a] navis
[3b] iaculum

Oberbegriffe:

[2] materia
[3a] vehiculum
[3b] tela

Beispiele:

[1] „populus in fluviis, abies in montibus altis:“[1]
[2] „materia cuiusque generis ut in Gallia est praeter fagum atque abietem.“[2]
[3a] „labitur uncta vadis abies: mirantur et undae,
miratur nemus insuetum fulgentia longe
scuta virum fluvio pictasque innare carinas.“[3]
[3b] „cuius apertum
adversi longa transverberat abiete pectus:“[4]
[3c] „At ego | hanc ad Lemniselenem tuam eram opsignatam abietem.“[5]

Wortbildungen:

abietarius

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 2
[1–3] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „abies“ (Zeno.org)
[1] Edwin Habel, Friedrich Gröbel: Mittellateinisches Glossar. Unveränderter Nachdruck der 2. Auflage. Schöningh, Paderborn 1959, ISBN 3-506-73600-0, DNB 451748891, Spalte 2, Eintrag „abies“

Quellen:

  1. Publius Vergilius Maro, Bucolica, 7,65
  2. Gaius Iulius Caesar, Commentarii de bello Gallico, Liber V, 12,5
  3. Publius Vergilius Maro, Aeneis, Liber VIII, 91-93
  4. Publius Vergilius Maro, Aeneis, Liber XI, 655-666
  5. Tiberius Maccius Plautus, Persa, 248