Rebellion

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rebellion (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Rebellion die Rebellionen
Genitiv der Rebellion der Rebellionen
Dativ der Rebellion den Rebellionen
Akkusativ die Rebellion die Rebellionen

Worttrennung:

Re·bel·li·on, Plural: Re·bel·li·o·nen

Aussprache:

IPA: [ʀebɛˈli̯oːn], Plural: [ʀebɛˈli̯oːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] entschiedener Widerstand

Herkunft:

Mitte des 16. Jahrhunderts entlehnt von französisch rébellion → fr entlehnt, das auf lateinisch rebellio → la „Aufstand, Empörung“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Aufruhr, Aufstand

Oberbegriffe:

[1] Widerstand

Beispiele:

[1] „Im besetzten Syrien war es diesem kurz zuvor gelungen, eine Rebellion in Palästina innerhalb eines halben Jahres niederzuschlagen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rebellion
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rebellion
[*] canoo.net „Rebellion
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRebellion
[1] The Free Dictionary „Rebellion
[1] Duden online „Rebellion

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Rebell“.
  2. Uwe Klußmann: Rebell gegen Rom. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 118-131, Zitat Seite 119.