Eulen nach Athen tragen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 15. Woche
des Jahres 2009 das Wort der Woche.

Eulen nach Athen tragen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

Eu·len nach Athen tra·gen

Aussprache:

IPA: [ˈɔɪ̯lən naːχ aˈteːn ˈtʀaːɡŋ̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Eulen nach Athen tragen (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas tun, was absolut unnötig und überflüssig ist

Herkunft:

Die Eule gilt als Vogel der Weisheit und war das Sinnbild Athens. Daher wurden Eulen mit der Athena zusammen auf den Münzen abgebildet, welche die Stadt prägte. Die schon seit der Antike bekannte Redewendung Eulen nach Athen tragen geht auf Aristophanes zurück, der in seiner Komödie Die Vögel behauptet, die Bewohner Athens seien so reich, weil in ihren Geldbörsen „Eulen“ Junge ausbrüteten. Daher sei es überflüssig, noch weiteres Geld in die Stadt zu bringen.[1]

Synonyme:

[1] Auf der Basis dieses Sprichwortes wurden im Laufe der Zeit viele gleichbedeutende, zum Teil regionsspezifische Redensarten geschaffen, wie zum Beispiel:

Beispiele:

[1] Dass Jørgens Arbeitgeber ihn zu einem Dänischkurs schickt, obwohl er in Dänemark aufgewachsen ist, ist wie Eulen nach Athen zu tragen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Eulen nach Athen tragen
[1] Lutz Röhrich: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten, Verlag Herder, Freiburg 1994

Quellen:

  1. Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, „Eulen nach Athen tragen“, Seite 116