westfälisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

westfälisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
westfälisch westfälischer am westfälischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:westfälisch

Alternative Schreibweisen:

veraltet: westphälisch

Worttrennung:

west·fä·lisch, Komparativ: west·fä·li·scher, Superlativ: am west·fä·lischs·ten

Aussprache:

IPA: [vɛstˈfɛːlɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild westfälisch (Info)

Bedeutungen:

[1] Westfalen betreffend, aus Westfalen kommend (historisches Gebiet)
[2] den in Deutschland und in den Niederlanden gesprochenen Dialekt des Niedersächsischen betreffend
[3] die Küche aus Westfalen betreffend, zur ihr gehörend

Abkürzungen:

[1] westfäl., wfäl.

Herkunft:

von Westfalen und -isch

Oberbegriffe:

[1–3] deutsch
[2] niedersächsisch, plattdeutsch

Unterbegriffe:

[1, 2] münsterländisch, ostwestfälisch, sauerländisch

Beispiele:

[1] Sie ist trotz des Wetters in die westfälische Natur vernarrt.
[2] Die westfälische Ausdrucksweise zu diesem Begriff kann ich dir nicht sagen.
[3] Die westfälische Küche bietet eine große Auswahl.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Westfälischer Friede, Westfälisches Modell, Westfälisches System
[3] Westfälischer Schinken

Wortbildungen:

nordrhein-westfälisch, Westfälisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „westfälisch
[1] canoonet „westfälisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwestfälisch
[1] Duden online „westfälisch