niedersächsisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

niedersächsisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
niedersächsisch
Alle weiteren Formen: Flexion:niedersächsisch

Worttrennung:

nie·der·säch·sisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈniːdɐˌzɛksɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild niedersächsisch (Info)

Bedeutungen:

[1] auf Niedersachsen bezogen, zu ihm gehörig oder aus ihm stammend

Gegenwörter:

[1] baden-württembergisch, bayerisch/bayrisch, berlinerisch, brandenburgisch, bremisch, hamburgisch, hessisch, mecklenburg-vorpommerisch, nordrhein-westfälisch, rheinland-pfälzisch, saarländisch, sächsisch, sachsen-anhaltisch, schleswig-holsteinisch, thüringisch

Oberbegriffe:

[1] deutsch, norddeutsch

Unterbegriffe:

[1] braunschweigisch, bückeburgisch, hannoverisch (auch hannöverisch, hannoversch, hannöversch), lüneburgisch, oldenburgisch, ostfälisch, ostfriesisch, westostfälisch

Beispiele:

[1] Die niedersächsische Bevölkerung ist meist sehr freundlich.
[1] „Die niedersächsische Wissenschaftsministerin warf der Universitätsführung und der Vorgängerregierung vor, jahrelang schöngerechnet zu haben und von üblichen Standards abgewichen zu sein, setzte selbst aber auch erst spät eine professionelle Projektsteuerung durch.“[1]

Wortbildungen:

Niedersächsisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] canoo.net „niedersächsisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonniedersächsisch
[1] Duden online „niedersächsisch
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „niedersächsisch

Quellen:

  1. Bund der Steuerzahler Brandenburg e. V. (Herausgeber): Die öffentliche Verschwendung 2015. Seite 22.