Westfälischer Friede

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Westfälischer Friede (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Westfälischer Friede
Genitiv Westfälischen Friedens
Dativ Westfälischem Frieden
Akkusativ Westfälischen Frieden
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Westfälische Friede
Genitiv des Westfälischen Friedens
Dativ dem Westfälischen Frieden
Akkusativ den Westfälischen Frieden
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Westfälischer Friede
Genitiv eines Westfälischen Friedens
Dativ einem Westfälischen Frieden
Akkusativ einen Westfälischen Frieden

Nebenformen:

Westfälischer Frieden

Worttrennung:

West·fä·li·scher Frie·de, kein Plural

Aussprache:

IPA: [vɛstˈfɛːlɪʃɐ ˈfʁiːdə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Westfälischer Friede (Info)

Bedeutungen:

[1] Geschichte: die am 24. Oktober 1648 abgeschlossenen Friedensverträge Kaiser Ferdinands III mit Frankreich und Schweden, die den Dreißigjährigen Krieg beendeten

Herkunft:

abgeleitet von dem Toponym Westfalen beziehungsweise dessen Adjektiv westfälisch und dem Substantiv Friede / Frieden

Synonyme:

[1] Friede von Münster und Osnabrück[1]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Westfälischer Friede
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Westfälischer Friede
[1] Duden online „westfälisch

Quellen:

  1. Keyser, Georg Heinrich. Zeittafeln der denkwürdigsten geschichtlichen Ereignisse: mit gedraengten eingeschalteten Erlaeuterungen (1816), Bayerische Staatsbibliothek, digitalisiert von Google 07-11-2008, S. 136