Westfälisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Westfälisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Westfälisch das Westfälische
Genitiv (des) Westfälisch
(des) Westfälischs
des Westfälischen
Dativ (dem) Westfälisch dem Westfälischen
Akkusativ (das) Westfälisch das Westfälische

Anmerkung:

Die Form „das Westfälische“ wird nur mit bestimmtem Artikel verwendet. Die Form „Westfälisch“ wird sowohl mit als auch ohne bestimmten Artikel verwendet.

Worttrennung:

West·fä·lisch, Singular 2: West·fä·li·sche kein Plural

Aussprache:

IPA: [vɛstˈfɛːlɪʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sprachwissenschaft: ein Großdialekt des Niederdeutschen mit Schwerpunkt in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Abkürzungen:

[1] Westfäl., ISO 639-3: wep

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Adjektiv westfälisch durch Konversion

Synonyme:

[1] westfälischer Dialekt, westfälische Mundart, westfälisches Platt

Gegenwörter:

[1] Ostfälisch

Unterbegriffe:

[1] Ostwestfälisch

Oberbegriffe:

[1] Niedersächsisch, Plattdeutsch

Beispiele:

[1] „Es weist mehrere Gemeinsamkeiten mit dem Westfälischen auf, andererseits bildet das Wesertal eine klare Dialektgrenze zwischen Westfälischem und Ostfälischem.“[1]
[1] „Vielfältig gegliedert ist das Westfälische in wortgeographischer Hinsicht.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „westfälische Dialekte
[*] canoonet „Westfälisch

Quellen:

  1. Helmut Schönfeld: Dialekte und Mundarten in Deutschland. Das Ostfälische. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 1, 1992, Seite 36-37, Zitat Seite 37.
  2. Hans Taubken: Das Westfälische. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 3, 1992, Seite 36-38, Zitat Seite 38.