umranden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

umranden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich umrande
du umrandest
er, sie, es umrandet
Präteritum ich umrandete
Konjunktiv II ich umrandete
Imperativ Singular umrand!
umrande!
Plural umrandet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umrandet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umranden

Worttrennung:

um·ran·den, Präteritum: um·ran·de·te, Partizip II: um·ran·det

Aussprache:

IPA: [ʊmˈʁandn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -andn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: ringsum einen Rand anbringen/zeichnen, von allen Seiten umgeben

Herkunft:

Ableitung des Substantivs Rand durch Konversion mit dem Präfix um-

Sinnverwandte Wörter:

[1] einfassen, einrahmen, einsäumen, umfassen, umgeben, umrahmen, verbrämen

Beispiele:

[1] „Der Papst zahlt keine Abwassergebühr, fliegt für Gottes Lohn mit Alitalia, und seine Bordkarte ist golden umrandet.
[1] „Um die Schuhgröße zu ermitteln, sollten Eltern immer beide Kinderfüße vermessen. […] Am besten zeichnen Eltern eine Schablone aus Karton. Dazu umranden sie den Fuß ihres Kindes und geben an der längsten Zehe etwa zwölf Millimeter dazu.“[1]
[1] „Das Städtchen liegt umrandet von Dreitausendern auf 1399 Meter Höhe am Osthang der Rocky Mountains, etwa 140 Kilometer westlich von Calgary.“[2]
[1] „Die kleinen Teiche sind höchst unregelmäßig, in die Länge gezogen oder verschlungen, mit Steinen und merkwürdigen Pflanzen umrandet, […].“[3]

Wortbildungen:

Umrahmung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umranden
[1] canoonet „umranden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „umranden
[1] The Free Dictionary „umranden
[1] Duden online „umranden

Quellen:

  1. Passende Kinderschuhe: Am besten immer beide Füße messen. In: sueddeutsche.de. 6. März 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 23. August 2018).
  2. Skijunkies in Kanada: Ein Australier im Schnee. In: Spiegel Online. 5. Dezember 2014, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 23. August 2018).
  3. Peter Altenberg: Prosaskizzen. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).