tönen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

tönen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich töne
du tönst
er, sie, es tönt
Präteritum ich tönte
Konjunktiv II ich tönte
Imperativ Singular tön!
töne!
Plural tön(e)t!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getönt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:tönen

Worttrennung:

tö·nen, Präteritum: tön·te, Partizip II: ge·tönt

Aussprache:

IPA: [ˈtøːnən], Präteritum: [ˈtøːntə], Partizip II: [ɡəˈtøːnt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild tönen (Info), Präteritum: Lautsprecherbild tönte (Info), Partizip II: Lautsprecherbild getönt (Info)
Reime: -øːnən

Bedeutungen:

[1] hörbar sein
[2] umgangssprachlich, abwertend: angeberisch sprechen, großspurig reden
[3] Farbe leicht verändern

Herkunft:

mittelhochdeutsch: dœnen „singen, spielen”[1]

Synonyme:

[1] klingen, schallen
[2] prahlen, angeben
[3] färben

Gegenwörter:

[1] stumm bleiben

Beispiele:

[1] Es tönt wieder von allen Kirchturmspitzen.
[2] „Ich bin der Beste“ tönt er in die Runde.
[3] Ist mir gar nicht aufgefallen, dass du deine Haare getönt hast.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „tönen
[3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „tönen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tönen
[1, 3] canoo.net „tönen
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikontönen
[1–3] The Free Dictionary „tönen
[1–3] Duden online „tönen

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „tönen“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: tonen