spoilern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

spoilern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich spoilere
du spoilerst
er, sie, es spoilert
Präteritum ich spoilerte
Konjunktiv II ich spoilerte
Imperativ Singular spoiler!
spoilere!
Plural spoilert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gespoilert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:spoilern

Worttrennung:

spoi·lern, Präteritum: spoi·ler·te, Partizip II: ge·spoi·lert

Aussprache:

IPA: [ˈspɔɪ̯lɐn], [ˈʃpɔɪ̯lɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild spoilern (Info)
Reime: -ɔɪ̯lɐn

Bedeutungen:

[1] das Ende einer Geschichte (beispielsweise aus einem Buch, einem Film) verraten

Herkunft:

Das Wort ist im Deutschen ein Neologismus der 2010er Jahre[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausplaudern, durchstechen, enthüllen, verraten
[1] umgangssprachlich: jemandem etwas stecken, aus dem Nähkästchen plaudern

Beispiele:

[1] „Ohne weiter zu spoilern, sei an dieser Stelle die Message des Films offengelegt: Ein Hoch auf die Kreativen, die einfach bauen, was sie bauen wollen.“[2]
[1] „Er spoilert einen großen Twist des Films, meint aber, dass dies nicht weiter schlimm ist, weil der Film trotzdem genial bleibt.“[3]
[1] „Er spoilert den Schluss des Filmes und somit das Ende allen Seins, allen Sinns, aller Hoffnung, um dann in guten zwei Stunden eine Geschichte der Depression zu erzählen, die auf genau dieses Ende unaufhaltsam zusteuert.“[4]
[1] „Hat sich der ‚Tatort‘ selbst gespoilert?[5]
[1] „»Du hast mich gerade total gespoilert.« »Ach Quatsch, du hast den Film doch sechsundzwanzigmal gesehen. Du hast Mrs Morgan diesen Schokoriegel auf den Schreibtisch gelegt, und das war sehr nett von dir.«“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spoilern
[1] Duden online „spoilern
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Wort der Woche: Katharina Boßerhoff: Spoilern. In: Deutsche Welle. 15. März 2019 (Text und Audio zum Download, Dauer: 01:27 mm:ss, URL, abgerufen am 18. März 2019).

Quellen:

  1. Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Neologismen der 2010er Jahre
  2. Hello Brand: 10 neue Kommunikationstrends für Markenmacher, Tom Daske. Abgerufen am 23. März 2017.
  3. Spoiler und wie wir falsch mit ihnen umgehen. Abgerufen am 23. März 2017.
  4. Melancholia…. Abgerufen am 23. März 2017.
  5. TV-Inspektor, Bild. Abgerufen am 23. März 2017.
  6. Ein Moment fürs Leben, Cecelia Ahern. Abgerufen am 23. März 2017.