spitzeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

spitzeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich spitzele
du spitzelst
er, sie, es spitzelt
Präteritum ich spitzelte
Konjunktiv II ich spitzelte
Imperativ Singular spitzel!
spitzele!
Plural spitzelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gespitzelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:spitzeln

Worttrennung:

spit·zeln, Präteritum: spit·zel·te, Partizip II: ge·spit·zelt

Aussprache:

IPA: [ˈʃpɪt͡sl̩n]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪt͡sl̩n

Bedeutungen:

[1] eine Person beobachten und aushorchen, oft im Auftrag eines Dritten

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Spitzel[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] aushorchen, beobachten, observieren, spionieren

Beispiele:

[1] „Damals überwachte der Blockwart, Erbe aus dem Dritten Reich, die Bewohner seines Reviers, er gab Lebensmittelkarten für die glaubhaft angemeldeten Personen seines Hauses aus und spitzelte für die Besatzer.“[2]
[1] „Die Dunkelziffer derer, die zu DDR-Zeiten rein aus Überzeugung oder finanziellem Vorteil gespitzelt und verraten haben (sogenannte inoffizielle Mitarbeiter) und somit nicht statistisch erfasst sind, ist mit Sicherheit um ein Wesentliches höher.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemand spitzelt für jemanden

Wortbildungen:

Spitzelei
bespitzeln, herumspitzeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spitzeln
[1] canoo.net „spitzeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „spitzeln
[1] The Free Dictionary „spitzeln
[1] Duden online „spitzeln

Quellen:

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich spitzele
du spitzelst
er, sie, es spitzelt
Präteritum ich spitzelte
Konjunktiv II ich spitzelte
Imperativ Singular spitzel!
spitzele!
Plural spitzelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gespitzelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:spitzeln

Worttrennung:

spit·zeln, Präteritum: spit·zel·te, Partizip II: ge·spit·zelt

Aussprache:

IPA: [ˈʃpɪt͡sl̩n]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪt͡sl̩n

Bedeutungen:

[1] Fußball: mit der Schuhspitze und ohne viel Schwung den Ball treten/schlagen

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Spitze[1]

Beispiele:

[1] „Alan Shearer spitzelt den Ball von rechts in den deutschen Strafraum, Köpke schmeißt sich am kurzen Pfosten zu Boden, streckt seine Fingerspitzen, verpasst aber den Ball um Millimeter.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemand spitzelt den Ball

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spitzeln
[1] canoo.net „spitzeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „spitzeln
[1] Duden online „spitzeln

Quellen:

  1. canoo.net „spitzeln
  2. Live: Die Länderspiele meines Lebens, Béla Réthy. Abgerufen am 18. März 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: spritzen