soeben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

soeben (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:
so·eben

Aussprache:
IPA: [zoˈʔeːbn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild soeben (Info)
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:
[1] unmittelbar davor/zuvor
[2] genau gleichzeitig, in diesem Moment

Herkunft:
zusammengesetzt aus dem Adverb so und dem Adverb eben[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1, 2] eben, gerade eben
[2] aktuell, gerade, in diesem Moment, jetzt, parallel, zugleich

Gegenwörter:
[1, 2] damals, früher, vormals; demnächst, gleich, später, künftig, zukünftig

Beispiele:
[1] Das haben wir soeben fertiggestellt.
[1] Die Veranstaltung ging soeben zu Ende, die Leute sind jetzt dabei, den Saal zu verlassen.
[2] Die Veranstaltung geht soeben mit dem Abschiedswort des Vorsitzenden zu Ende.
[2] Ich höre soeben, dass unser eingeplanter Redner doch noch eingetroffen ist, er wird binnen Kurzem hier im Saal erscheinen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „soeben
[*] canoonet „soeben
[1, 2] The Free Dictionary „soeben
[1, 2] Duden online „soeben
[1] wissen.de – Wörterbuch „soeben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsoeben
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „soeben

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ebenso
  1. canoonet „soeben