sinnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

sinnen (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutungen, grammatische Angaben

Verb, unregelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich sinne
du sinnst
er, sie, es sinnt
Präteritum ich sann
Konjunktiv II ich sänne
sönne
Imperativ Singular sinne!
Plural sinnt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gesonnen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:sinnen

Worttrennung:

sin·nen, Präteritum: sann, Partizip II: ge·son·nen

Aussprache:

IPA: [ˈzɪnən]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪnən

Bedeutungen:

[1] nachdenken, grübeln
[2] die Absicht haben, etwas Bestimmtes zu tun.

Synonyme:

[2] planen

Beispiele:

[1] Während er seinen Kaffee trinkt, sinnt er über dessen Herkunft nach.
[2] Die Fußballmannschaft aus dem Nachbardorf sinnt auf eine Revanche für die Niederlage im Hinspiel.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ins Sinnen kommen, in düsteres Sinnen verfallen
[2] auf Mord sinnen

Wortbildungen:

ansinnen, aussinnen, besinnen, entsinnen, ersinnen, nachsinnen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sinnen
[1] canoonet „sinnen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsinnen