moneta

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

moneta (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

la moneta

le monete

Worttrennung:

, Plural:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das Geldstück, die Münze
[2] die Währung, das Geld
[3] das Kleingeld
[4] das Zahlungsmittel

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „moneta
[1] Vocabolario on line, Treccani: „moneta
[1] Corriere della Sera: il Sabatini Coletti. Dizionario della Lingua Italiana. Edizione onlinemoneta
[1] Gabrielli Aldo: Grande Dizionario Italiano, digitalisierte Ausgabe der 2008 bei HOEPLI erschienenen Auflage. Stichwort „moneta“.
[1] Renate Meier Brentano: Dizionario di Tedesco. Tedesco-Italiano, Italiano-Tedesco. Edizione Compatta, digitalisierte Ausgabe der 2008 bei HOEPLI erschienenen Auflage. Stichwort „moneta“.
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „moneta
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „moneta
[1] LingoStudy.de Italienisch-Deutsch, Stichwort: „moneta
[1] The Free Dictionary „moneta
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmoneta
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

monēta (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ monēta monētae
Genitiv monētae monētārum
Dativ monētae monētīs
Akkusativ monētam monētās
Vokativ monēta monētae
Ablativ monētā monētīs

Worttrennung:

mo·nē·ta, Genitiv: mo·nē·tae

Bedeutungen:

[1] Werkstatt, in der Münzen hergestellt werden; Münzstätte
[2] das gemünzte Geld; Münze
[3] die Gesamtheit von Text, Zahlen, Bildern, Mustern auf der Oberfläche einer Münze; Gepräge

Herkunft:

Roms Münzstätte befand sich im Tempel der Göttin Juno, die auf Grund ihrer Ermahnungen den Beinamen Moneta → laMahnerin“ hatte – dies zu lateinisch monēre → laerinnern, mahnen[1][2]

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

monētālis, monētārius

Entlehnungen:

deutsch: Moneten; italienisch: moneta

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Lateinischer Wikipedia-Artikel „moneta
[1–3] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „Moneta“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 993.
[1–3] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „moneta
[2] dict.cc Latein-Deutsch, Stichwort: „moneta

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „Moneta“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 993.
  2. Boris Parashkevov: Wörter und Namen gleicher Herkunft und Struktur. Lexikon etymologischer Dubletten im Deutschen. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin 2004, ISBN 3-11-017469-3, Seite 225 f.