kurbeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kurbeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kurble
kurbele
du kurbelst
er, sie, es kurbelt
Präteritum ich kurbelte
Konjunktiv II ich kurbelte
Imperativ Singular kurble!
kurbele!
Plural kurbelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekurbelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kurbeln

Worttrennung:

kur·beln, Präteritum: kur·bel·te, Partizip II: ge·kur·belt

Aussprache:

IPA: [ˈkʊʁbl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kurbeln (Info)

Bedeutungen:

[1] an einem Hebel drehen
[2] durch einen Drehhebel bewegen
[3] filmen
[4] sticken mit spezieller Kurbeltechnik
[5] sich kreisförmig, schleifenförmig bewegen

Herkunft:

Ableitung von Kurbel durch Konversion, belegt seit dem 19. Jahrhundert[1]

Oberbegriffe:

[4] sticken

Unterbegriffe:

[1] ankurbeln, herunterkurbeln, hochkurbeln

Beispiele:

[1] In den Kurven musste er ganz schön am Lenkrad kurbeln.
[2] Ich kurbelte das Fenster herunter, um mehr Frischluft zu erhalten.
[3] Zur Erinnerung kurbelten wir noch zwei Filme.
[4] Die gekurbelten Muster waren einmalig.
[5] Zum Training hat er schon 50 Runden herunter gekurbelt.

Wortbildungen:

Kurbel, Kurbeltisch, Kurbelwelle

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kurbeln“.
[2–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kurbeln
[*] canoo.net „kurbeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkurbeln
[1, 2] The Free Dictionary „kurbeln
[1–3, 5] Duden online „kurbeln

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Kurbel“.