indianisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

indianisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
indianisch indianischer am indianischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:indianisch

Worttrennung:

in·di·a·nisch, Komparativ: in·di·a·ni·scher, Superlativ: am in·di·a·nischs·ten

Aussprache:

IPA: [ɪnˈdi̯aːnɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild indianisch (Info)
Reime: -aːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] die Indianer (Ureinwohner Amerikas) betreffend, zu den Indianern gehörend, von ihnen stammend

Abkürzungen:

[1] ind., indian.

Herkunft:

Derivation des Substantivs Indien mit dem Fremdsuffix -ianisch[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] rot

Oberbegriffe:

[1] indigen, nordamerikanisch, südamerikanisch, amerikanisch

Unterbegriffe:

[1] algonkisch, apachisch, araukanisch, arawakisch, aztekisch, cherokesisch, choctawisch, huronisch, irokesisch, olmekisch, osagisch, toltekisch

Beispiele:

[1] Eine seiner Studentinnen mit indianischen Wurzeln entwickelt derzeit eine Journalismus- und Community-Plattform für kanadische Indianer.[2]
[1] Es ist ein Land, so schmal wie die Taille einer schönen Frau, lautet ein indianisches Sprichwort.[3]
[1] In einer indianisch-griechischen Wortschöpfung der ersten weißen Siedler heißt Minneapolis schließlich Wasserstadt.[4]
[1] Bereits in den ersten Tagen erhielt Cortes durch indianische Häuptlinge zunächst noch unklare Kunde vom damaligen großen Reiche Mexiko und seinem gefürchteten Könige Montezuma.[5]
[1] Indianische Reiter, die ohne Sattel auf ihren Pferden saßen, um diese schneller zu machen, und die Knie fast bis zum Kinn heraufgezogen hatten, um ihnen ganz freien Lauf zu lassen, sprengten hinter den erschreckten Tieren her.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die indianische Hochkultur, Kunst, Urbevölkerung; indianische Krieger, Kulturen, Mythen, Sprachen, Ureinwohner; indianischer Schmuck

Wortbildungen:

Indianist

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „indianisch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „indianisch
[*] canoo.net „indianisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonindianisch
[*] The Free Dictionary „indianisch

Quellen:

  1. canoo.net: Das Suffix anisch (ianisch).
  2. Ulrike Langer: Die neuen Lokalmatadore. Zukunft der Medien. In: Zeit Online. 9. März 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. März 2012).
  3. Gabriele Teufel (Leserartikel): Costa Rica ist keine Insel. Karibik. In: Zeit Online. 14. Februar 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. März 2012).
  4. Zwiespältige Zwillinge, perfektes Paar. Minneapolis und Saint Paul. In: sueddeutsche.de. 12. März 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 28. März 2012).
  5. Arthur Schurig: Die Eroberung von Mexiko durch Ferdinand Cortes. In: Projekt Gutenberg-DE. Kap. 2 (URL).
  6. Gabriel Ferry: Der Waldläufer. In: Projekt Gutenberg-DE. Kap. 32 - Steppenbilder (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: indisch