gaga

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gaga (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv, indeklinabel[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gaga

Worttrennung:

ga·ga, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈɡaɡa], [ɡaˈɡa]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gaga (Info), —
Reime: -aɡa, -a

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: etwas verrückt, nicht ganz richtig im Kopf

Herkunft:

englisch gaga → en, von französisch gaga → fr[1] Jugendsprache der 2000er Jahre[2]

Synonyme:

[1] bekloppt, bescheuert, deppert, meschugge, plemplem, spinnert, verrückt

Beispiele:

[1] „Aber die alte Tante, die schon etwas gaga ist, glaubt fest, dass die Mutter noch lebt.“[3]
[1] „Da mußte man ja gaga sein, wenn man das beantworten konnte.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gaga“ (siehe unter Synonymgruppen)
[*] canoonet „gaga
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgaga
[1] The Free Dictionary „gaga
[1] Duden online „gaga_nicht_recht_bei_Verstand

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „gaga“,
  2. Von knorke bis gaga – die Entwicklung der Jugendsprache, Spiegel-Online vom 2. Juni 2008
  3. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: morgenweb.de vom 24.05.2006
  4. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 300.

Interjektion[Bearbeiten]

Worttrennung:

ga·ga

Aussprache:

IPA: [ɡaˈɡaː]
Hörbeispiele:
Reime: -aː

Bedeutungen:

[1] kindersprachlich österreichisch: Ausruf zur Warnung vor etwas Schmutzigem; Hinweis, dass man etwas nicht anfassen soll

Herkunft:

von französisch gaga → fr, lautmalerische Bildung[1]

Synonyme:

[1] baba, igitt, pfui

Beispiele:

[1] Gaga! Lass das dreckige Bonbon liegen!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „gaga_Kindersprache

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „gaga“.

gaga (Litauisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural

Nominativ gaga gagos

Genitiv gagos gagų

Dativ gagai gagoms

Akkusativ gagą gagas

Instrumental gaga gagomis

Lokativ gagoje gagose

Vokativ gaga gagos

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Eiderente

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Litauischer Wikipedia-Artikel „gaga