flehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

flehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich flehe
du flehst
er, sie, es fleht
Präteritum ich flehte
Konjunktiv II ich flehte
Imperativ Singular flehe!
fleh!
Plural fleht!
flehet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefleht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:flehen

Worttrennung:

fle·hen, Präteritum: fleh·te, Partizip II: ge·fleht

Aussprache:

IPA: [ˈfleːən], spontansprachlich: [fleːn][1]; österreichisch: [ˈfleːn̩][2]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild flehen (Info)
Reime: -eːən

Bedeutungen:

[1] emotional, stark untersetzt, bei jemanden um etwas bitten
[2] zu jemandem oder etwas beten

Herkunft:

mittelhochdeutsch vlēhen, althochdeutsch flēhan, flēhōn; vergleiche gotisch (ga)Þlaihan[3]

Synonyme:

[1] anflehen, beschwören, betteln, demütig/eindringlich bitten, erbetteln, inständig/kniefällig bitten
gehoben: erflehen
abwertend: winseln
gehoben veraltend: heischen
[2] beten, Gott anrufen

Gegenwörter:

[1] fordern

Oberbegriffe:

[1] bitten
[2] beten

Unterbegriffe:

[1] anflehen, erflehen

Beispiele:

[1] Der Angeklagte flehte den Richten an, um sein Leben zu retten
[2] Die Mutter flehte in der Kirche, um das Leben der Soldaten und ihres Sohnes zu retten.

Wortbildungen:

[1] Flehen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „flehen
[1] canoonet „flehen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalflehen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „flehen
[1, 2] Duden online „flehen

Quellen:

  1. Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Seite 775, Hinweiskasten „sehen“.
  2. Rudolf Muhr: Österreichisches Aussprachewörterbuch, österreichische Aussprachedatenbank (Adaba). Peter Lang; Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-631-55414-2, DNB 986461431, Seite 197.
  3. flehen www.duden.de, abgerufen am 8. November 2014

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: fliehen, flohen, Flöhen
Anagramme: fehlen, helfen