fiskur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fiskur (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ fiskur fiskurin fiskar fiskarnir
Akkusativ fisk fiskin fiskar fiskarnar
Dativ fiski fiskinum fiskum fiskunum
Genitiv fisks fisksins fiska fiskanna
[1] fiskur er ryggdýr við fjaðrum og sterti ið livir í vatni ella sjógvi og andar (vanliga) við táknum

Worttrennung:
fisk·ur, Plural: fisk·ar

Aussprache:
IPA: [ˈfɪskʊɹ], Plural: [ˈfɪskaɹ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:
[1] Fisch
[2] Dorsch, Kabeljau, Stockfisch (im Gegensatz zu anderen Fischen)
[3] Fisch (Art oder Zeitpunkt des Fangs; Zustand als Nahrungsmittel, Gericht, Mahlzeit)
[4] Wal („Walfisch“)
[5] Pisces (Sternzeichen)
[6] Decksplanke vom Steven bis zum Mast (beim Schiff)

Herkunft:
Färöisch fiskur ist u.a. urverwandt mit deutsch „Fisch“. Aus indogermanisch *peisk, *pisk, *peitsk „Zukost?, Fisch“ bildeten sich u.a. lat. piscis und germanisch *fiska-, *fiskaz; daraus altnordisch fiskr. Durch die sogenannte u-Epenthese entstanden neufäröisch und neuisländisch fiskur, während die anderen skandinavischen Sprachen heute fisk kennen. [Quellen fehlen]

Synonyme:
[2] toskur
[4] hvalur
[5] Fiskarnir

Gegenwörter:
[1] (fuglur, súgdjór)

Oberbegriffe:
[1] ryggdýr, djór
[3] hold
[5] stjørnumerki
[6] deksplanki

Unterbegriffe:
[1] flatfiskur, kongafiskur, smáfiskur
[2] landfiskur
[2, 3] klippfiskur, saltfiskur
[3] aftansfiskur, fargfiskur, feskfiskur, ísfiskur, jólafiskur, snellufiskur , várfiskur
[4] finningarfiskur, nebbafiskur, oddafiskur

Beispiele:
[1]

Redewendungen:
[1] betri eru smáir fiskar enn tómir diskar - besser sind kleine Fische als leere Teller (besser wenig zu essen, als gar nichts)

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] nógvur fiskur - „viel Fisch“ (sehr viele Fische)
[1] koma í fisk - deutlich merken, dass ein Fisch angebissen hat
[1] taka fisk - Fisch einkaufen
[1] vera sum fiskurin - wohlbehalten/frisch sein (in Bezug auf Menschen)
[1] svimja sum fiskurin - wie ein Fisch schwimmen (ein guter Schwimmer sein)
[1] ganga í fiskin / vera í fiski
[a] damit beschäftigt sein, Salzfisch herzustellen
[b] einen guten Fang haben
[2] fimm fiskar í part og nakrar upsar - fünf Dorsche für jeden und einige Seelachse
[3] fastur, leysur, ræstur, turrur fiskur - fester, loser, abgehangener, trockener Fisch

Wortbildungen:
[3] Gerichte: fiskabolli, fiskaknetti, fiskakøka, fiskasuppa

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–6] Føroysk orðabók: „fiskur
[1] Färöischer Wikipedia-Artikel „fiskur
[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 199.