epidemiologisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

epidemiologisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
epidemiologisch
Alle weiteren Formen: Flexion:epidemiologisch

Worttrennung:
epi·de·mio·lo·gisch, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [epidemi̯oˈloːɡɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild epidemiologisch (Info)
Reime: -oːɡɪʃ

Bedeutungen:
[1] Medizin: die Epidemiologie betreffend, zu ihr gehörig; die Häufigkeit und Verteilung von Krankheiten in der Bevölkerung erforschend

Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Substantivs Epidemiologie mit dem Suffix -isch

Oberbegriffe:
[1] methodisch, wissenschaftlich

Beispiele:
[1] Epidemiologisch gesprochen sind die Gruppen in der Bevölkerung, die einen niedrigeren oder höheren sozialen Status haben, jeweils stärker oder weniger stark exponiert.[1]
[1] Unsere Abteilung hat eine Tradition der exzellenten Lehre und innovativer, interessensgetriebener Forschung in der Epidemiologie von Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen und anderen chronischen Krankheiten, wie auch in epidemiologischer Methodik.[2]
[1] Epidemiologisch sei jedenfalls glasklar bewiesen, dass Frauen weniger widerstandsfähig sind gegenüber krebserzeugenden Stoffen als Männer.[3]
[1] Die Frage, ob diese Art von Transport der Gesundheit nun nützt oder ob afrikanische Mädchen sich mit dem Tragen auf dem Kopf einen Rückenschaden holen, ist epidemiologisch nie untersucht worden.[4]
[1] Die andere liegt darin, dass Antibiotika offenbar doch nicht nur Segen schaffen: Epidemiologisch bringt man ihren breiten Einsatz auch an Kindern mit der „Epidemiologie der Fettleibigkeit“ (Weltgesundheitsorganisation WHO) in Verbindung, weil sie das Mikrobiom – früher hieß es: Darmflora – durcheinander bringen.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] attributiv: epidemiologische Methoden, Methodik
[1] prädikativ: epidemiologisch beweisen, untersuchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „epidemiologisch
[1] canoonet „epidemiologisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „epidemiologisch
[1] The Free Dictionary „epidemiologisch
[1] Duden online „epidemiologisch

Quellen:

  1. Oliver Razum, Jürgen Breckenkamp, Patrick Brzoska: Epidemiologie für Dummies. John Wiley & Sons, 2011, ISBN 9783527707256, Seite 313 (zitiert nach Google Books).
  2. Eva Schernhammer: Über die Abteilung. Medizinische Universität Wien, abgerufen am 16. August 2016.
  3. dpa: Frauen sterben früher an Raucher-Tumoren als Männer. Gesundheit. In: Zeit Online. 31. Mai 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. August 2016).
  4. Dirk Asendorpf: Kopflastige Forschung. In: Zeit Online. Nummer 13/2002, 21. März 2002, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. August 2016).
  5. Jürgen Langenbach: Schlagen Antibiotika auf das Gehirn? In: DiePresse.com. 23. Mai 2016, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 16. August 2016).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: epidemisch