cento

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

cento (Italienisch)[Bearbeiten]

Numerale[Bearbeiten]

Worttrennung:

cen·to

Aussprache:

IPA: [ˈtʃɛnto]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Kardinalzahl zwischen neunundneunzig und hunderteins: hundert, einhundert

Abkürzungen:

[1] Zahlzeichen: 100; römisches Zahlzeichen: C

Herkunft:

von lateinisch centum → la „hundert“

Oberbegriffe:

[1] numero

Beispiele:

[1] Dieci volte dieci è cento.
Zehn mal zehn ist hundert.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „cento
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „cento
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „cento
[1] Vocabolario on line, Treccani: „cento
[1] Corriere della Sera: il Sabatini Coletti. Dizionario della Lingua Italiana. Edizione onlinecento
[1] Gabrielli Aldo: Grande Dizionario Italiano, digitalisierte Ausgabe der 2008 bei HOEPLI erschienenen Auflage. Stichwort „cento“.
[1] The Free Dictionary Italienisch, Stichwort: „cento
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalcento

cento (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ cento centōnēs
Genitiv centōnis centōnum
Dativ centōnī centōnibus
Akkusativ centōnem centōnēs
Vokativ cento centōnēs
Ablativ centōne centōnibus

Worttrennung:

cen·to, Genitiv: cen·to·nis

Bedeutungen:

[1] Decke oder Vorhang aus Lumpen; Flickwerk, Lumpenwerk, Lumpenrock

Herkunft:

seit Plautus bezeugt; vielleicht besteht eine etymologische Verwandtschaft mit sanskritisch कन्था (kanthā-) → sa[1][2]

Beispiele:

[1] „cum tempestates pluviae fuerint, quae opera per imbrem fieri potuerint: dolia lavari, picari, villam purgari, frumentum transferri, stercus foras efferri, stercilinum fieri, semen purgari, funes sarciri, novos fieri, centones, cuculiones familiam oportuisse sibi sarcire;“ (Cato, agr. 2, 3)[3]

Wortbildungen:

[1] centonarius

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „cento
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „cento“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 1077.
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „cento
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, Seite 328.

Quellen:

  1. Alfred Ernout, Alfred Meillet: Dictionnaire étymologique de la langue latine. Histoire des mots. durch Jacques André vermehrte und korrigierte Neuauflage der 4. Auflage. Klincksieck, Paris 2001, ISBN 2-252-03277-4, Seite 113.
  2. Michiel de Vaan: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2008, ISBN 978-90-04-16797-1 (Band 7 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), Seite 107.
  3. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 9.
Ähnliche Wörter:
centro