beinhart

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beinhart (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
beinhart
Alle weiteren Formen: Flexion:beinhart

Worttrennung:

bein·hart, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯nˈhaʁt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild beinhart (Info)

Bedeutungen:

[1] süddeutsch: äußerst hart
[2] übertragen: schwer, strapaziös; streng, unbarmherzig
[3] übertragen: ein schwieriger Gegner oder Verhandlungspartner seiend

Herkunft:

Zusammensetzung von Bein (im Sinne von Knochen) und hart

Synonyme:

[1] steinhart
[1–3] knüppelhart
[2] gnadenlos, unbarmherzig
[2, 3] knallhart
[3] zäh, zäh wie Leder

Gegenwörter:

[1–3] butterweich

Oberbegriffe:

[1–3] hart

Beispiele:

[1] Der Boden war beinhart gefroren.
[2] Die Mannschaft musste ein beinhartes Training absolvieren.
[2] Der Feldwebel ist ein beinharter Bursche.
[3] Er ist konziliant, dialogbereit, aber beinhart in der Sache.
[3] „Die ›guten‹, ›einwandfreien‹ Interventionen, denen im Rückblick auch beinharte Pazifisten zustimmen würden, sind immer die, die nicht stattgefunden haben.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] The Free Dictionary „beinhart
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „beinhart
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beinhart
[1] canoonet „beinhart
[1] Duden online „beinhart
[1] wissen.de – Wörterbuch „beinhart
[2, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbeinhart

Quellen: