befehligen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

befehligen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich befehlige
du befehligst
er, sie, es befehligt
Präteritum ich befehligte
Konjunktiv II ich befehligte
Imperativ Singular befehlig!
befehlige!
Plural befehligt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
befehligt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:befehligen

Worttrennung:

be·feh·li·gen, Präteritum: be·feh·lig·te, Partizip II: be·feh·ligt

Aussprache:

IPA: [bəˈfeːlɪɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das Sagen (den Befehl, die Befehlsgewalt) über eine Gruppe von Menschen haben

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Befehl

Sinnverwandte Wörter:

[1] anführen, führen, das Kommando haben, kommandieren, leiten

Oberbegriffe:

[1] lenken

Beispiele:

[1] Das Armeecorps befehligte ein General der Infanterie.
[1] „Jede Sektion wird von einem Emir befehligt, der sich selbst finanziert, Fatwas ausspricht, eine eigene Verwaltung und eigene Sicherheitsleute hat.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Truppen befehligen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „befehligen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „befehligen
[1] The Free Dictionary „befehligen
[1] Duden online „befehligen

Quellen:

  1. Das Ende aller Kampfhandlungen, Nick McDonell. Abgerufen am 20. März 2017.
  2. Cambridge Dictionaries: „command“ (britisch), „command“ (US-amerikanisch)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: befehlen