kommandieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kommandieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kommandiere
du kommandierst
er, sie, es kommandiert
Präteritum ich kommandierte
Konjunktiv II ich kommandierte
Imperativ Singular kommandiere!
Plural kommandiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kommandiert haben
Alle weiteren Formen: kommandieren (Konjugation)

Worttrennung:

kom·man·die·ren, Präteritum: kom·man·dier·te, Partizip II: kom·man·diert

Aussprache:

IPA: [kɔmanˈdiːʀən], Präteritum: [kɔmanˈdiːɐ̯tə], Partizip II: [kɔmanˈdiːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] Militär: die Befugnis zur Erteilung von Befehlen über jemanden haben
[2] einen (konkreten) Befehl erteilen
[3] abwertend: (lautstark) Befehle erteilen, auch die entsprechende Erlaubnis

Synonyme:

[1] befehligen
[2] anordnen, befehlen

Beispiele:

[1] Klaus kommandiert eine kleine Truppe im Kosovo.
[1] „Publius Cornelius Scipio kommandierte zwischen 211 und 201 v.Chr. ununterbrochen große Armeen, ähnlich wie Titus Quinctius Flamininus, der zwischen 198 und 183 v.Chr. maßgeblich Einfluss auf die römische Ostpolitik ausübte.“[1]
[2] Es wurde ‚Feuer‘ kommandiert.
[3] Kommandiert deine Mutter auch so viel daheim?

Wortbildungen:

abkommandieren, herumkommandieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kommandieren
[1–3] The Free Dictionary „kommandieren
[1] canoo.net „kommandieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkommandieren

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 43.