austauschen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

austauschen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich tausche aus
du tauschst aus
er, sie, es tauscht aus
Präteritum ich tauschte aus
Konjunktiv II ich tauschte aus
Imperativ Singular tausch aus!
tausche aus!
Plural tauscht aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgetauscht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:austauschen

Worttrennung:

aus·tau·schen, Präteritum: tausch·te aus, Partizip II: aus·ge·tauscht

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌtaʊ̯ʃn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild austauschen (Info)

Bedeutungen:

[1] sich wechselseitig Gleichartiges geben
[2] etwas Vorhandenes durch etwas Neues/Anderes ersetzen

Herkunft:

zusammengesetzt aus aus und tauschen

Synonyme:

[2] ersetzen, wechseln

Beispiele:

[1] Nach Friedensschluss wurden die Gefangenen ausgetauscht.
[1] Was meinst du, sollen wir bei einer Tasse Kaffee unsere Gedanken austauschen?
[2] Schon nach 50.000 Kilometern musste der Motor ausgetauscht werden.
[2] Im Sommer hat er dann seine Ex gegen eine Jüngere ausgetauscht.
[2] „Man kann generell sagen, dass Männer ihre soziale Stellung in der Gesellschaft gegen Schönheit, Jugend und die Fürsorge von Frauen austauschen.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Visitenkarten, Telefonnummern austauschen

Wortbildungen:

Austausch, austauschbar, Austauschstoff, Austauschtransfusion

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „austauschen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „austauschen
[1, 2] canoonet „austauschen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaustauschen
[1, 2] Duden online „austauschen

Quellen:

  1. Anja Reich: Soziologin Eva Illouz – „Es wird viel mehr Menschen geben, die allein leben". In: Berliner Zeitung Online. 5. Februar 2019, ISSN 0947-174X (URL, abgerufen am 7. Februar 2019).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ausschauten, Saunatuches