Wintermonat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wintermonat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wintermonat

die Wintermonate

Genitiv des Wintermonats
des Wintermonates

der Wintermonate

Dativ dem Wintermonat
dem Wintermonate

den Wintermonaten

Akkusativ den Wintermonat

die Wintermonate

Worttrennung:

Win·ter·mo·nat, Plural: Win·ter·mo·na·te

Aussprache:

IPA: [ˈvɪntɐˌmoːnat]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] im Winter liegender Monat; genaue Abgrenzung unterschiedlich
[2] veraltet: Dezember

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Winter und Monat

Synonyme:

[1] veraltet: Wintermond
[2] Dezember

Gegenwörter:

[1] Frühlingsmonat, Sommermonat, Herbstmonat

Oberbegriffe:

[1] Monat

Unterbegriffe:

[1] gemäßigte Breiten der Nordhalbkugel: Dezember (meist); Januar, österreichisch: Jänner; Februar, österreichisch: Feber; März (gelegentlich)
[1] gemäßigte Breiten der Südhalbkugel: Juni (meist); Juli, August; September (gelegentlich)

Beispiele:

[1] Nicht nur in den Wintermonaten sind die Alpen ein beliebtes Urlaubsziel.
[1] „Trotz der nördlichen Lage ist es in den Wintermonaten verhältnismäßig warm.“[1]
[1] „Die Wintermonate sind müde geworden.“[2]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wintermonat
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wintermonat
[1] canoonet „Wintermonat
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWintermonat
[*] The Free Dictionary „Wintermonat
[1, 2] Duden online „Wintermonat

Quellen:

  1. Jörg-Thomas Titz: InselTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-8317-2904-3, Seite 10.
  2. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 115.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Atomwintern