Wasserfontäne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wasserfontäne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Wasserfontäne die Wasserfontänen
Genitiv der Wasserfontäne der Wasserfontänen
Dativ der Wasserfontäne den Wasserfontänen
Akkusativ die Wasserfontäne die Wasserfontänen
[1] eine Wasserfontäne in einem Park

Worttrennung:

Was·ser·fon·tä·ne, Plural: Was·ser·fon·tä·nen

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐfɔnˌtɛːnə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] durch Druck in die Höhe gepresste Wassersäule, entweder auf natürlichem Weg (beispielsweise infolge von Hitze) oder künstlich mit Hilfe einer Pumpe

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wasser und Fontäne

Oberbegriffe:

[1] Fontäne

Beispiele:

[1] „Er heißt Strokkur und schießt touristengruppenfreundlich alle drei bis sieben Minuten eine Wasserfontäne in die Luft.“[1]
[1] Künstlerisch großartig ist vor allem die Szene, in der der Wal das Schiff zerstört und in seinem Strudel in die Tiefen reißt: Wrackteile fliegen durch die Luft, Wellen spitzen dem Betrachter entgegen und über allem schwebt Moby Dick mit seiner riesigen Wasserfontäne.[2]
[1] Ein Bild stammt aus der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Es zeigt einen runden Platz mit einem Brunnen in der Mitte, aus dem eine mehrere Meter hohe Wasserfontäne in die Luft steigt.[3]
[1] Mit Wasserfontänen beginnt der letzte Akt des Staatsbesuches der Queen in Berlin. Erst links, dann rechts schießt das Wasser in die Höhe. Denn kurz bevor die Queen aus dem Hotel Adlon kommt, werden die beiden Springbrunnen auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor angestellt.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: meterhohe Wasserfontäne, riesige Wasserfontäne
[1] mit Substantiv: die Wasserfontäne an der Binnenalster
[1] in Kombination: eine Wasserfontäne schießt in den Himmel, eine Wasserfontäne wird in die Höhe geblasen, eine Wasserfontäne wird in die Luft geblasen


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserfontäne
[*] canoo.net „Wasserfontäne
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWasserfontäne
[*] Duden online „Wasserfontäne

Quellen:

  1. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 38.
  2. Klassiker zum Aufklappen - Sam Ita: "Moby Dick., Ein Popup Buch", Knesebeck Verlag. Herman Melvilles "Moby Dick" ist im Original über 1000 Seiten schwer. Der New Yorker Grafikdesigner Sam Ita hat das Werk jetzt als Popup Buch herausgebracht. Beim Aufklappen scheint einem das Geschehen quasi dreidimensional entgegen. Mit viel Liebe zum Detail und sehr effektvoll erzählt Ita so die entscheidenden Schlüsselszenen nach. In: Deutschlandradio. 1. Dezember 2009 (Deutschlandradio Kultur/Berlin, Buchkritik, URL, abgerufen am 12. August 2017).
  3. Ludger Fittkau: Shopping-Gigant erobert Innenstädte - Die Macht des Einkaufcenter-Konzerns ECE. Das Hamburger Unternehmen Einkaufs-Center-Entwicklung (ECE) betreibt mehr als 100 Einkaufszentren in Deutschland - rund ein Viertel aller Malls hierzulande. In Trier und Mainz will man monotone Beton-Bauten neben UNESCO-Weltkulturerbestätten verhindern. In: Deutschlandradio. 2. August 2013 (Deutschlandradio Kultur/Berlin, Sendung: Länderreport, URL, abgerufen am 12. August 2017).
  4. Kay-Alexander Scholz: Deutschland - Abschied von der Queen. Nun ist sie wieder weg. Die Queen hat Berlin verlassen. Aber zuvor durften ihr Berliner und Touristen vor dem Brandenburger zum Abschied winken. Es war nur eine kurze Begegnung, aber für einige trotzdem erfolgreich. In: Deutsche Welle. 26. Juni 2015 (URL, abgerufen am 12. August 2017).
  5. Oxford Learner's Dictionaries: „fountain