Walachei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Walachei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Walachei

Genitiv der Walachei

Dativ der Walachei

Akkusativ die Walachei

[1] Walachei, in rot über dem heutigen Rumänien

Worttrennung:

Wa·la·chei, kein Plural

Aussprache:

IPA: [valaˈxaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Walachei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] Landschaft in Rumänien
[2] übertragen, umgangssprachlich: abgelegene, zivilisationsarme Gegend

Herkunft:

v. lat. Volcae, ein Keltenstamm, vgl. welsch, Rotwelsch, Kauderwelsch [Quellen fehlen]

Synonyme:

[2] Pampa, Einöde, j. w. d., am Arsch der Welt, Ende der Welt, Kleinkuhkackerode

Beispiele:

[1] Vlad Tepes, Fürst der Walachei, stand Pate für die Romanfigur Graf Dracula.
[2] Da sind wir mitten in der Walachei angekommen!
[2] Ich bin ein Stadtkind, aber dann in die Walachei gezogen, ans Ende der Welt.
[2] Zum Glück hat das Handy hier Empfang: "Hallo, ich bin gerade mitten in der Walachei mit meinem Auto liegen geblieben."[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Fürstentum Walachei, Große Walachei, Kleine Walachei,
[2] in der Walachei, in die Walachei
Mährische Walachei

Wortbildungen:

[1] Walache, Walachin, walachisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Walachei
[1, 2] Duden online „Walachei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Walachei
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWalachei

Quellen:

  1. Hanna Grimm: Wort der Woche - Walachei. In: Deutsche Welle. 19. Januar 2009 (Text und Audio, Dauer 00:59 mm:ss, URL, abgerufen am 12. Juli 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Walache, Wallach