Vita

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vita (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ die Vita

die Vitae die Viten

Genitiv der Vita
der Vitae

der Vitae der Viten

Dativ der Vita

den Vitae den Viten

Akkusativ die Vita

die Vitae die Viten

Worttrennung:

Vi·ta, Plural 1: Vi·tae, Plural 2: Vi·ten

Aussprache:

IPA: [ˈviːta]
Hörbeispiele:
Reime: -iːta

Bedeutungen:

[1] Fachsprache: Lebensbeschreibung Heiliger und antiker oder mittelalterlicher Persönlichkeiten
[2] bildungssprachlich: persönlicher Lebenslauf
[3] Medizin: Lebenskraft und/oder Lebensfunktion

Herkunft:

dem lateinischen vita → la entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Curriculum Vitae,
[2] Lebensbericht, Vergangenheit, Vorleben
[1, 2] Biografie, Biographie, Laufbahn, Lebensbeschreibung, Lebensdeskription, Lebensgeschichte, Lebenslauf, Memoiren

Beispiele:

[1] „Im allgemeinen wird die Vita des [heiligen] Benedikt von vielen immer noch eher ein wenig belächelt und als erbauliche, legendenumrangte [sic!] Literatur verlegen bei Seite gelegt.“[2]
[1, 2] „Der französische Zeichner Golo nähert sich der abenteuerlichen Vita eines mysteriösen Schriftstellers.“[3]
[1] „Sein Schüler und Nachfolger als Abt von Aniane, Ardo Smaragdus, hat kurz nach dem Tod Benedikts eine Vita des Heiligen geschrieben.“[4]
[2] „26 Jahre ist [er] jung, doch seine Vita liest sich schon extrem beeindruckend.“[5]
[2] „Er verschwieg Fakten aus seiner Vita.“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Vita
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vita
[1] canoo.net „Vita
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVita
[1] The Free Dictionary „Vita
[1–3] Duden online „Vita

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Rita, vita