Laufbahn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laufbahn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Laufbahn die Laufbahnen
Genitiv der Laufbahn der Laufbahnen
Dativ der Laufbahn den Laufbahnen
Akkusativ die Laufbahn die Laufbahnen
[2] eine Laufbahn in Dortmund

Worttrennung:

Lauf·bahn, Plural: Lauf·bah·nen

Aussprache:

IPA: [ˈlaʊ̯fˌbaːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] persönliche Karriere eines Menschen in seinem Berufsleben
[2] Sport: Anlage für Laufwettbewerbe
[3] geregelte Folge von Dienstgraden im Staatsdienst

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs laufen und Bahn

Synonyme:

[1] Berufslaufbahn, Karriere, Werdegang
[2, 3] Bahn
[3] Flugbahn, Umlaufbahn

Gegenwörter:

[2] Rennbahn

Unterbegriffe:

[1] Ämterlaufbahn, Beamtenlaufbahn, Dienstlaufbahn, Diplomatenlaufbahn, Offizierslaufbahn, Profilaufbahn, Schullaufbahn, Terror-Laufbahn, Trainerlaufbahn, Universitätslaufbahn

Beispiele:

[1] „Wahlbestechungen wurden ein gängiges Mittel der Politik, und gegen Ende des 2. Jahrhunderts v.Chr. setzte eine erfolgreiche politische Laufbahn nicht mehr ausschließlich die Zugehörigkeit zur Nobilität und persönliche Leistung voraus, sondern vor allem große Geldmittel.“[1]
[1] „Betreut wurde die Arbeit von einem Doktorvater, der seine Laufbahn als Dozent an den Pädagogischen Hochschulen in Braunschweig und Neuss begonnen hatte - jeweils Einrichtungen, die kein Promotionsrecht hatten.“[2]
[2] Die Laufbahn war noch nass und daher gefährlich.
[3] Im Öffentlichen Dienst Deutschlands gibt es vier Laufbahnen: Der Einfache Dienst macht die Arbeit; der Mittlere Dienst weiß, wie die Arbeit gemacht wird; der Gehobene Dienst weiß, wo es steht, wie die Arbeit gemacht wird; der Höhere Dienst kennt einen, der weiß, wo es steht, wie die Arbeit gemacht wird.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[3] Wikipedia-Artikel „Laufbahn
[2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Laufbahn
[1] canoo.net „Laufbahn
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLaufbahn
[2, 3] The Free Dictionary „Laufbahn

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 44.
  2. George Turner: Die Uni ist schuld. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 5, 2013, Seite 17.
  3. Spruch in der Deutschen Bundespost, als die meisten Postbeschäftigten noch Beamte waren

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ablaufbahn, Auslaufbahn, Umlaufbahn