Todesursache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Todesursache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Todesursache

die Todesursachen

Genitiv der Todesursache

der Todesursachen

Dativ der Todesursache

den Todesursachen

Akkusativ die Todesursache

die Todesursachen

Worttrennung:

To·des·ur·sa·che, Plural: To·des·ur·sa·chen

Aussprache:

IPA: [ˈtoːdəsˌʔuːɐ̯zaxə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Todesursache (Info)

Bedeutungen:

[1] Grund für den Eintritt eines Sterbevorgangs und des endgültigen Verlustes der Lebensfunktionen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Tod und Ursache mit dem Fugenelement -es

Oberbegriffe:

[1] Ursache

Unterbegriffe:

[1] Haupttodesursache

Beispiele:

[1] Der Rechtsmediziner konnte die Todesursache durch die Obduktion der Leiche feststellen.
[1] „Wenn Darmkrebs entdeckt wird, ist er sehr häufig in einem späten Stadium und damit unheilbar. Diese Krankheit ist in der westlichen Welt, also auch in Deutschland, die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache.[1]
[1] „In den unterirdischen Kammern wurden nur Leichen aufbewahrt, deren Namen zwar bekannt, deren Todesursache aber man nach Paragraf hundertfünfundsiebzig der Strafprozessordnung noch feststellen musste.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] natürliche/unbekannte/ungeklärte/unnatürliche Todesursache, die Todesursache ermitteln/feststellen/herausfinden/untersuchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Todesursache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Todesursache
[1] canoonet „Todesursache
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTodesursache
[1] The Free Dictionary „Todesursache

Quellen:

  1. Dr. Barbara Eckardt: Besser früh als zu spät. In: Portal. Das Potsdamer Universitätsmagazin. ISSN 16186893, Seite 14
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 89.