Taschenlampe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Taschenlampe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Taschenlampe die Taschenlampen
Genitiv der Taschenlampe der Taschenlampen
Dativ der Taschenlampe den Taschenlampen
Akkusativ die Taschenlampe die Taschenlampen
[1] Taschenlampe

Worttrennung:

Ta·schen·lam·pe, Plural: Ta·schen·lam·pen

Aussprache:

IPA: [ˈtaʃn̩ˌlampə], Plural: [ˈtaʃn̩ˌlampn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Technik: handliche, tragbare Lichtquelle, die meist mit Batterien oder einem Dynamo betrieben wird

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Tasche, Fugenelement -n und Lampe

Oberbegriffe:

[1] Lampe, Lichtquelle

Beispiele:

[1] Ihr solltet eine Taschenlampe mitnehmen, draußen ist es sehr dunkel.
[1] „Hinten über den Hof knackte und rumorte es, gelegentlich blitzte eine Taschenlampe auf, husch ging einer mit einer Blendlaterne in den Keller.“[1]
[1] „Die Taschenlampe mußten wir aus der Küche holen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Licht der Taschenlampe, Schein der Taschenlampe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Taschenlampe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Taschenlampe
[*] canoo.net „Taschenlampe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTaschenlampe
[1] The Free Dictionary „Taschenlampe
[1] Duden online „Taschenlampe

Quellen:

  1. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 187. Erstveröffentlichung 1929.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 89.