Sturz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sturz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Sturz

die Stürze die Sturze

Genitiv des Sturzes

der Stürze der Sturze

Dativ dem Sturz
dem Sturze

den Stürzen den Sturzen

Akkusativ den Sturz

die Stürze die Sturze

Worttrennung:

Sturz, Plural: Stür·ze, Stur·ze

Aussprache:

IPA: [ʃtʊʁt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sturz (Info)
Reime: -ʊʁt͡s

Bedeutungen:

[1] heftiger Fall auf den Boden
[2] erzwungener Rücktritt von einem Amt
[3] plötzliches, heftiges Absinken
[4] Architektur: ein tragendes Konstruktionselement über Türen, Fenstern oder sonstigen Maueröffnungen (mit Plural 1 und Plural 2)
[5] westmitteldeutsch: herausragender Baumstumpf (mit Plural 1 und Plural 2)

Herkunft:

mittelhochdeutsch sturz, althochdeutsch sturz „der Fall, das Fallen, Umstülpen“, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[2] Entmachtung

Unterbegriffe:

[1] Absturz, Bergsturz, Felssturz, Gletschersturz, Massensturz, Schisturz (Skisturz)
[1] Kassasturz (österreichisch), Kassensturz
[1, 4] Fenstersturz
[3] Blutsturz, Hörsturz
[3] Kältesturz, Kurssturz, Preissturz, Temperatursturz, Wettersturz
[4] Türsturz

Beispiele:

[1] Beim Sturz verletzte er sich schwer.
[2] Die Finanzkrise hatte den Sturz des Finanzministers zur Folge.
[2] „Der Sturz der Diktatur durch die Revolution in Portugal im April 1974 brachte den Gefangenen die Freiheit.“[2]
[3] Der Sturz der Kurse an den Börsen war nicht vorhersehbar.
[4] Über der Tür musste ein neuer Sturz eingebaut werden.

Wortbildungen:

Sturzbach, Sturzbomber, Sturzflug, Sturzflut, Sturzgeburt, Sturzhelm, Sturzkampfflugzeug, Sturzregen, Sturzwelle

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Artikel „Sturz
[1] Wikipedia-Artikel „Sturz (Sport)“, Wikipedia-Artikel „Sturz im Alter
[4] Wikipedia-Artikel „Sturz (Architektur)
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sturz
[*] canoo.net „Sturz
[1–5] Duden online „Sturz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSturz
[1–3] The Free Dictionary „Sturz

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „stürzen“.
  2. Uwe Klussmann: Königin Nzinga und die Revolution. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 118-121, Zitat Seite 121.