Seidl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seidl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Seidl
(Seidl)
die Seidl
(Seidl)
die Seidls
Genitiv des Seidl
des Seidls
(Seidls)
der Seidl
(Seidl)
der Seidls
Dativ dem Seidl
(Seidl)
der Seidl
(Seidl)
den Seidls
Akkusativ den Seidl
(Seidl)
die Seidl
(Seidl)
die Seidls
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Seidl“ – für männliche Einzelpersonen, die „Seidl“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Seidl“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Seidl“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Seidl, Plural 1: Seidl, Plural 2: Seidls

Aussprache:

IPA: [zaɪ̯dl̩], Plural 1: [zaɪ̯dl̩], Plural 2: [zaɪ̯dl̩s]
Hörbeispiele: —, Plural 1:

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Herkunft:

[1] Kurzform zu oberdeutsch Seifert, dem altdeutschen Personennamen Siegfried oder anderen mit Sieg- gebildeten Rufnamen. Teilweise auch Berufsübername zu mittelhochdeutsch sīdel "Seidel" für den Hersteller solcher Gefäße.

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Andreas Seidl, Claudius Seidl, Martina Seidl, Ruth Seidl

Beispiele:

[1] Der Seidl aus dem Nachbarhaus hat schon wieder auf dem Balkon gegrillt.
[1] Die neuen Mieter, diese Seidls, sind nicht sehr hilfsbereit.
[1] Die kleine Seidl ist vielleicht ein Frechdachs!
[1] He, Seidl, komm mal her!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Seidl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSeidl

Ähnliche Wörter:

Seide, Seidel