Schund

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schund (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schund
Genitiv des Schunds
des Schundes
Dativ dem Schund
Akkusativ den Schund

Worttrennung:

Schund, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʃʊnt]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʊnt

Bedeutungen:

[1] nutzloses Zeug, Ausschuss, minderwertige Ware

Herkunft:

zu schinden (in der Bedeutung häuten), also „Abfall beim Schinden“.[1][2] Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt, zunächst mit der Bedeutung „Unrat, Kot“, ab 18. Jahrhundert mit der Bedeutung „schlechte Ware, Trödel, schlechte Literatur“[3]

Beispiele:

[1] Was für einen Schund hast du dir schon wieder gekauft?

Wortbildungen:

Schundblatt, Schundfilm, Schundliteratur, Schundroman

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „Schund
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schund
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schund
[1] canoo.net „Schund
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchund

Quellen:

  1. Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schund
  2. Duden online „schund
  3. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Schund.

Ähnliche Wörter:

Schwund