Schiller

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schiller (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Schiller
(Schiller)
die Schiller
(Schiller)
die Schillers die Schiller
Genitiv des Schiller
des Schillers
Schillers
der Schiller
(Schiller)
der Schillers der Schiller
Dativ dem Schiller
(Schiller)
der Schiller
(Schiller)
den Schillers den Schiller
Akkusativ den Schiller
(Schiller)
die Schiller
(Schiller)
die Schillers die Schiller
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Schiller“ – für männliche Einzelpersonen, die „Schiller“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Schiller“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Schiller“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Schil·ler, Plural: Schil·lers

Aussprache:

IPA: [ˈʃɪlɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪlɐ

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Friedrich Schiller, deutscher Schriftsteller

Beispiele:

[1] Niemand an der Hochschule ist so bewandert in Lasertechnik wie Professor Schiller.
[1] „Den einen galt Schiller als Dichter der Freiheit, anderen als Verteidiger bürgerlicher Gesittung.“[1]

Wortbildungen:

[1] Schillerhaus, Schillerlocken, Schillerpreis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schiller
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schiller
[1] canoonet „Schiller
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchiller

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Friedrich Schiller

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schiller

die Schiller

Genitiv des Schillers

der Schiller

Dativ dem Schiller

den Schillern

Akkusativ den Schiller

die Schiller

Worttrennung:

Schil·ler, Plural: Schil·ler (ungebräuchlich)

Aussprache:

IPA: [ˈʃɪlɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪlɐ

Bedeutungen:

[1] (wechselnder) Glanz

Synonyme:

[1] Farbenspiel, Flimmer

Oberbegriffe:

[1] Schein, Leuchten

Beispiele:

[1] Das weiche Grau der Augen bekam einen schielenden, grünlichen Schiller[1]

Wortbildungen:

[1] schillern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schiller
[1] canoonet „Schiller
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchiller

Quellen:

  1. Clara Viebig, „Das schlafende Heer“, 1904

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Killer, schillern
Anagramme: schillre, schrille