Schauer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schauer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Schauer die Schauer
Genitiv des Schauers der Schauer
Dativ dem Schauer den Schauern
Akkusativ den Schauer die Schauer

Anmerkung:

Das Wort kommt in der Bedeutung „offener Schuppen“ auch als Neutrum „das Schauer“ vor.

Worttrennung:

Schau·er, Plural: Schau·er

Aussprache:

IPA: [ˈʃaʊ̯ɐ], Plural: [ˈʃaʊ̯ɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aʊ̯ɐ

Bedeutungen:

[1] Regenschauer: kurzer, heftiger Niederschlag analog: Schneeschauer
[2] Angstschauer: körperliche Reaktion (zum Beispiel Hautzucken) infolge starker Angstgefühle
[3] offener Schuppen

Herkunft:

[1] von mittelhochdeutsch „schūre“, „schour(e)“, althochdeutsch „scūr“, „skūr“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]
[2] Bedeutung vermutlich unter dem Einfluss von „Schauder“ übernommen.[2]
[3] von mittelhochdeutsch „schūr“, althochdeutsch „skūr“. Das Wort ist seit dem 11. Jahrhundert belegt.[3]

Synonyme:

[2] Schauder

Oberbegriffe:

[1] Niederschlag
[2] Angst

Unterbegriffe:

[1] Regenschauer, Hagelschauer, Graupelschauer, Schneeschauer

Beispiele:

[1] Es wird mit Schauern gerechnet.
[2] Kalte Schauer laufen mir über den Rücken.
[3] Wegen des Wetters wurde der Wagen unter den Schauer gefahren.

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: [2] schauerlich, schaurig
Substantive: [2] Schauergeschichte, Schauermärchen, Schauerroman, Schauerstück
Verben: [2] schauern

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Schauer (Begriffsklärung)
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Schauer
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schauer
[1, 2] canoo.net „Schauer
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchauer
[1, 2] The Free Dictionary „Schauer
[1–3] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Schauer [1]“, „Schauer [4]“.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schauer [1]“.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schauer [1]“.
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schauer [2]“.

Ähnliche Wörter:

Schauder